Willkommen im CURSOR eKIOSK: Bitte bedienen Sie sich!

Hier finden Sie Anwenderberichte und Informationsmaterial rund um die CRM-Lösungen der CURSOR Software AG.

CURSOR ist seit 30 Jahren auf Software und Beratung für das Kunden- und Geschäftsprozessmanagement – CRM und BPM – spezialisiert. Mit Softwareentwicklung, Beratung, Softwareeinführung, Schulung und Support erhalten Sie ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand. Herausragendes Merkmal ist die Flexibilität der Anwendungen: Branchenspezifische und individuelle Anforderungen werden exakt abgebildet, Anpassungen können jederzeit umgesetzt werden.

Unternehmen der Energiewirtschaft (Produkte: EVI für Energieversorger, Stadtwerke und Energiedienstleister und TINA für Netzbetreiber), Banken und Finanzdienstleister sowie Dienstleistungs- und Industrieunternehmen (Produkte: CURSOR-CRM Web und CURSOR-CRM) profitieren so von exakt an ihren Anforderungen ausgerichteten Geschäftsprozessen.

Aufrufe
vor 5 Jahren

Schleupen-Anbindung an EVI

  • Text
  • Evi
  • Crm
  • Schleupen
  • Integration
  • Stadtwerke
  • Stade
  • Anbindung
  • Schnittstelle
  • Software
  • Cursor
Die Stadtwerke Stade GmbH hat sich für das CRM-System EVI der CURSOR Software AG entschieden. Die bewährte Branchenlösung wird bei den Stadtwerken im Vertriebs- und Marketingbereich zum Einsatz kommen. Dort soll EVI alle kundenbezogenen Geschäftsprozesse durchgängig unterstützen. Ein zentrales Anliegen der Stadtwerke Stade war, dass das neue CRM-System in Verbindung mit ihrem Abrechnungssystem Schleupen.CS funktioniert. Für das CURSOR-Team hieß dies: Eine EVI-Schleupen-Integration ist hier der beste Weg. Durch eine Schnittstelle können zukünftig alle Informationen, die für den Kundenkontakt relevant sind, im CRM-System eingesehen werden. Dies garantiert einen reibungslosen Prozessablauf, da alle erforderlichen Daten sofort verfügbar sind und kein Systemwechsel erforderlich ist.

Die Schnittstelle

Die Schnittstelle startet mit dem Ausführen eines Java-Programms TableCopy, welches über einen Kommandozeilenaufruf über einen zeitgesteuerten Windows Task ausgelöst wird. Der Aufruf erfolgt hierbei außerhalb der Betriebszeiten nachts über einen Scheduling-Plan. Wurde das Java-Programm TableCopy ausgelöst, wird eine Verbindung auf die Schleupen MSSQL- Datenbanken (auch für Informix verfügbar) CS.VA und CS.NM sowie zu dem Oracle Datenbankserver aufgebaut. Das Programm setzt definierte Select-Statements auf die Schleupen Datenbank ab und selektiert die zur Verarbeitung notwendigen Datentabellen oder Views. Innerhalb des Programms findet nun eine Datentypenkonvertierung statt, um die Schleupen-Daten (MSSQL oder Informix) in eine Oracle-Datenbank zu überführen. Die konvertierten Daten werden nun in die Oracle Datenbank in ein zur Datenhaltung separat angelegtes Datenbankschema csvaimp überführt und die Schleupen Datentabellen darin gespiegelt angelegt. Die nun im Oracle-Format vorliegenden Daten werden anschließend aus dem Schema csvaimp an den CURSOR-CRM Batchport zum Import in die EVI Datenbank übergeben. Innerhalb des Batchports werden nun die für den Import notwendigen Datentabellen zusammengefasst bzw. die zur Neuanlage notwendigen Datenkonstrukte selektiert und in EVI übertragen. Schnittstellenprozesse Ein in EVI angelegter Geschäftspartner vom Typ Interessent wird in Schleupen CS.VA als Person erfasst. Weiterführend erfolgt die Anlage des Abrechnungkonstruktes wie Rechnungseinheit, Vertrag und Abnahmestelle in Schleupen. Damit die in EVI vorhandenen und in Schleupen neu angelegten Datensätze über die Schnittstelle zugeordnet werden können, muss die Logik des Interessentenprozesses in der Schnittstelle umgesetzt werden. Über den Kundenanliegenprozess Anmeldung werden die Informationen zur Neuanlage des Interessenten und dem geschlossenen Vertrag aus EVI an den Dienstleister zum Aufbau des Abrechnungskonstruktes in Schleupen übergeben. Der Anwender erfasst nun in Schleupen die Person und erhält dabei als Ergebnis eine eindeutige PIN. Diese wird als Rückgabewert in EVI am Geschäftspartner gespeichert. EVI Manuelle Rückübertragung der PIN durch EDAT Schleupen CS.VA EVI Geschäftspartner EVI-GP-NR. Manuelle Übernahme der Daten durch EDAT Person PIN (caper_id) Matching über Schleupen-PIN Vertragskonto Vertrag Vertragsnummer. Vertrag Vertragsnummer. Rechnungseinheit RE-Nummer Anlage Zählwerk Zählernummer Matching über Schleupen-IDs Neuaufbau in EVI wenn nicht bekannt Abnahmestelle - Zählwerk Zählernummer Schematische Darstellung der Datenübertragung von Schleupen CS.VA nach EVI 4

Schleupen CS Datenkonstrukte Aus Schleupen CS werden nachstehende Informationen nach EVI übertragen. Hierzu werden je Schleupentabelle entsprechende Übernahmeprozesse festgelegt. • Personen • Anschriften • Kommunikation • Banken • Bankverbindung • Verträge • Tarifgültigkeiten • Abrechnungsdaten • Rechnungseinheiten • Abnahmestelle • Zähler • Zählerstände • Rechnungen • Umsätze • Buchungen (Offene und ausgeglichenen Posten) Ihr Ansprechpartner: Dennis Althen Business-Consulting Projektleiter Stade Telefon +49 641 400 00-244 dennis.althen@cursor.de CURSOR Software AG Friedrich-List-Straße 31 35398 Gießen | Germany Telefon +49 641 400 00-0 Telefax +49 641 400 00-666 info@cursor.de www.cursor.de 5

EVI

TINA

Evi Crm Schleupen Integration Stadtwerke Stade Anbindung Schnittstelle Software Cursor

Aktuelles