Willkommen im CURSOR eKIOSK: Bitte bedienen Sie sich!

Hier finden Sie Anwenderberichte und Informationsmaterial rund um die CRM-Lösungen der CURSOR Software AG.

CURSOR ist seit 30 Jahren auf Software und Beratung für das Kunden- und Geschäftsprozessmanagement – CRM und BPM – spezialisiert. Mit Softwareentwicklung, Beratung, Softwareeinführung, Schulung und Support erhalten Sie ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand. Herausragendes Merkmal ist die Flexibilität der Anwendungen: Branchenspezifische und individuelle Anforderungen werden exakt abgebildet, Anpassungen können jederzeit umgesetzt werden.

Unternehmen der Energiewirtschaft (Produkte: EVI für Energieversorger, Stadtwerke und Energiedienstleister und TINA für Netzbetreiber), Banken und Finanzdienstleister sowie Dienstleistungs- und Industrieunternehmen (Produkte: CURSOR-CRM Web und CURSOR-CRM) profitieren so von exakt an ihren Anforderungen ausgerichteten Geschäftsprozessen.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Privatkundenmanagement im CRM - ew Stadtwerke spezial IV-2017

  • Text
  • Evi
  • Crm
  • Software
  • Kundenmanagement
  • Stadtwerke
  • Eswe
  • Ewv
  • Privatkundenprozesse
  • Vertrieb
Der Privatkundensektor ist momentan das Brot- und Buttergeschäft der Stadtwerke. Sorgen bereiten allerdings die steigende Kundenfluktuation und die schwindenden Margen. Um effizient zu agieren, müssen die Verantwortlichen nicht nur mit spitzem Bleistift rechnen. Es bedarf auch eines professionellen Customer-Relationship-Managements. Zwei Fallbeispiele im Einsatz der Branchenlösung EVI zeigen, was die Unternehmen tun können, um im Wettbewerb um Privatkunden eine Nasenlänge voraus zu sein.

Steffen Homrighausen und

Steffen Homrighausen und Jürgen Heidak: »Über ein spezielles Cockpit in EVI stellen wir den Mitarbeitern in der Kundenbetreuung alle Informationen zur Verfügung, die nötig sind, um ein Angebot erfolgreich platzieren zu können.« des Sales-Dialogs sinnvolle Schritte an.« Die als »Next Best Actions« bezeichneten Optionen sind nach Wahrscheinlichkeit sortiert und beschleunigen die Vertriebsaktivitäten erheblich. »Für EVI-Anwender bringen unsere neuen Lösungen für Privatkundenprozesse daher den ›Turbo‹ in die Geschäftsprozesse.« Erfolgsrezept: Standards kombiniert mit individuellen Prozessen Die CURSOR Software AG hatte Kunden zum Workshop Privatkundenprozesse eingeladen. Dabei wurde ein großer Bedarf an standardisierten Prozessen identifiziert. »Unsere Kunden wünschen Prozesse, die auf Standards basieren, und zusätzlich ihre individuellen Bedürfnisse abbilden«, so Homrighausen. »Die wichtigsten Privatkundenprozesse werden von uns im Standard bereits umgesetzt.« Wichtig ist dabei vor allem, dass diese Bausteine releasesicher sind: Individuelle Modifikationen auf der Kundenseite bleiben auch bei Updates der Grundsoftware erhalten. »Eine zügige CRM-Einführung mit schnellen Erfolgen: Das ist das, was sich unsere Kunden häufig wünschen. Dem kommen wir mit den neuen Bausteinen für die Privatkundenprozesse nach«, fasst Heidak zusammen. IT-Integrationen sorgen für Kosten- und Fehlerreduzierung EVI funktioniert in der Praxis als Datendrehscheibe (Bild 3). Das CRM integriert nahtlos IT-Systeme wie ERP/Verbrauchsabrechnung, Office, Groupware, Dokumentenmanagement und Kalkulation. Von SAP wurde die Webservice- Online-Integration bereits zertifiziert. Die Integration arbeitet ereignisgesteuert, um die Daten in Echtzeit zu synchronisieren. Wird ein Datensatz in SAP geändert, sorgt die Übertragung per Webservice sofort für den aktuellen Stand in der CRM-Lösung. Die augenscheinliche Komplexität einer heterogenen Systemlandschaft wird aufgrund dieser Integrationen deutlich vereinfacht. So vermindern die EVI-Kunden eine der größten Kosten- und Fehlerquellen: die manuelle Datenpflege. Ergebnis der Integrationen ist eine hohe Prozessgeschwindigkeit und Datenqualität. Die Mitarbeiter können sich auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. CRM verbindet heutige und künftige Geschäftsfelder EVI-Anwender berichten über die große Flexibilität der CRM-Software. Sie ermöglicht es, alle heutigen und künftigen Geschäftsfelder im EVU zu verbinden. Der 43441.3 Kalkulation EDM, DMS, … Geoanalyse höchste Nutzen wird im durchgängigen CRM-Einsatz in allen Unternehmensbereichen erzielt (Bild 4). Die Energiebranche ist sich zwar heute unsicher, wie sie künftig Geld verdienen kann. Hohe Kundenorientierung und professionelles Kundenmanagement mit den richtigen Werkzeugen sind jedoch entscheidende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft. >> kranich@kranich-plus.de >> www.cursor.de VA/ERP EVI CTI/Telefonie Bild 3. Als Datendrehscheibe integriert EVI nahtlos andere IT-Systeme wie ERP/Verbrauchsabrechnung, Office, Groupware, Dokumentenmanagement und Kalkulation. 43441 MS-Office Web-Portale Groupware traditionelle Geschäftsfelder neue Geschäftsfelder Umsatz Strom Gas Wasser Wärme EDL PV ÖPNV Schwimmbäder Messtellenbetrieb Elektromobilität New Business Bild 4. Zentrale Plattform: CRM verbindet alle heutigen und künftigen Geschäftsfelder, um Synergien und Cross-Selling zu ermöglichen. Kundensicht: »Mein Energie-Lieferant ermöglicht mir Onestop-shopping«.

EVI

TINA

Evi Crm Software Kundenmanagement Stadtwerke Eswe Ewv Privatkundenprozesse Vertrieb

Aktuelles