Willkommen im CURSOR eKIOSK: Bitte bedienen Sie sich!

Hier finden Sie Anwenderberichte und Informationsmaterial rund um die CRM-Lösungen der CURSOR Software AG.

CURSOR ist seit 30 Jahren auf Software und Beratung für das Kunden- und Geschäftsprozessmanagement – CRM und BPM – spezialisiert. Mit Softwareentwicklung, Beratung, Softwareeinführung, Schulung und Support erhalten Sie ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand. Herausragendes Merkmal ist die Flexibilität der Anwendungen: Branchenspezifische und individuelle Anforderungen werden exakt abgebildet, Anpassungen können jederzeit umgesetzt werden.

Unternehmen der Energiewirtschaft (Produkte: EVI für Energieversorger, Stadtwerke und Energiedienstleister und TINA für Netzbetreiber), Banken und Finanzdienstleister sowie Dienstleistungs- und Industrieunternehmen (Produkte: CURSOR-CRM Web und CURSOR-CRM) profitieren so von exakt an ihren Anforderungen ausgerichteten Geschäftsprozessen.

Aufrufe
vor 5 Jahren

EVI und TINA: CRM 4.0 für die Energiewirtschaft

  • Text
  • Netzbetreiber
  • Tina
  • Crm
  • Energiewirtschaft
  • Energieversorger
  • Energiedienstleister
  • Energie
  • Cursor
  • Evi
  • Praxisbeispiel
  • Integration
  • Neukundengewinnung
  • Kundensegmentierung
  • Kundenservice
  • Informationen
Mit EVI und TINA optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und steigern Schnelligkeit, Qualität und Wirtschaftlichkeit. Mehr als 50 Energieversorgungsunternehmen vertrauen bei CRM-Software und Beratung auf die CURSOR-Experten. EVI ist die führende CRM-Lösung für Vertrieb, Marketing und Service in der Energiewirtschaft (Marktrolle Lieferant). TINA ist die Plattform für netzspezifische Geschäftsprozesse bei Verteil-, Übertragungs- oder Fernleitungsbetreibern.

Im

Im Privatkundengeschäft punkten Schlagkraft gewinnen EVU mit digitalen Geschäftsprozessen, die standardisiert und automatisiert ablaufen. Gefragt ist eine CRM-Lösung, die Vertriebs- und Kundenprozesse für SLP-Kunden automatisiert. Hierzu beinhalten EVI und TINA Werkzeuge für das Geschäftsprozessmanagement, Fachkürzel BPM Business Process Management. Mit BPM werden Geschäftsprozesse von fachkundigen Mitarbeitern modelliert und von Anwendern einfach und schnell ausgeführt. Steffen Homrighausen, Projektleiter Privatkundenprozesse bei der CURSOR Software AG, erläutert: „Um Abläufe für Mitarbeiter in der Kundenbetreuung zu vereinfachen, stellen wir ein spezielles Cockpit in EVI und TINA zur Verfügung. Der Mitarbeiter erhält in diesem Cockpit alle Informationen, die nötig sind, um ein Angebot erfolgreich platzieren zu können. Ruft beispielsweise ein Kunde im EVU an, wird dem Mitarbeiter im Kundenzentrum in der CRM-Software ein Dialogfenster aufgerufen, sodass er den Kunden professionell bei sei- nem Anliegen unterstützen kann. Durch einen direkten Vergleich der eigenen Angebote mit Wettbewerbsprodukten kann der Mitarbeiter ein – im Wortsinn – annehmbares Angebot machen. Dabei gelingt gleichzeitig auch die Platzierung von Cross-Selling-Angeboten.“ BPM ALS TURBO FÜR IHRE GESCHÄFTSPROZESSE EVI und TINA bieten für Privatkundenprozesse praxiserprobte Verfahren. Ob Einzug, Angebotserstellung, Zählerstandsmeldung, Abschlaganpassung, Tarifmanagement, Kündigung oder Kundenrückgewinnung – grundsätzlich steht jeder Prozess „ausführungsfertig“ zur Verfügung. Zusätzlich können sämtliche Prozessschritte individuell für jedes Unternehmen verfeinert werden. Die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG ist in Mittel- und Oberhessen für mehr als 200.000 Kunden zuständig. Holger Ruppel, Leiter Vertrieb & Prokurist, arbeitet seit vielen Jahren mit EVI: „Das BPM-Modul ist der Turbo für unsere Geschäftsprozesse. Wir haben alle Standardtätigkeiten optimiert und sind so in der Lage, z. B. Neukundenanlagen oder auch Zählerstandsmeldungen praktisch ohne manuelle Arbeit von Mitarbeitern zu bearbeiten.“ Holger Ruppel, Leiter Vertrieb Oberhessische Versorgungsbetriebe AG 8

Erfolgreich im Geschäftskundenbereich Die Energiewirtschaft ist in dynamischer Veränderung. Getrieben vom harten Wettbewerb und der Energiewende müssen neue Geschäftsmodelle erschlossen werden. Die Margen sinken, der Kostendruck steigt – neue Produkte müssen entwickelt und erfolgreich vermarktet werden. FÜR CRM ERGEBEN SICH DARAUS ZWEI KERNANFORDERUNGEN: 1. Abbildung von energiespezifischen Standard prozessen „out of the box“ 2. Höchste Flexibilität, um neue Anforderungen schnell und mit überschaubarem Aufwand umsetzen zu können. Die Stadtwerke Gießen AG (SWG) haben EVI im Geschäftskundenbereich seit 2014 erfolgreich im Einsatz. Besonders geschätzt wird dabei die Transparenz im visualisierten RLM-Angebotsprozess. Dadurch werden Fehleingaben reduziert und die Durchlaufzeiten verkürzt. Einen besonderen Vorteil sieht Thomas Wagner, Leiter Vertrieb Industrie- und Geschäftskunden, in der hohen Flexibilität der Software. Daher könne man besonders zügig auf spontane Entwicklungen auf dem Markt reagieren: „Mit EVI können wir schneller und flexibler agieren, sowohl was Anpassungen im System als auch die operativen Angebotsprozesse betrifft.“ Die Süwag Vertrieb AG & Co. KG in Frankfurt- Höchst arbeitet seit 2017 mit EVI und schätzt am CRM-System, dass es die Digitalisierung im Unternehmen unterstützt. EVI dient dabei als Grundlage, um die B2B-Geschäftsaktivitäten automatisiert in CRM-Aktivitäten münden zu lassen. Durch die Vereinheitlichung der Arbeitsweise und die einfache Erfassung entsteht ein aktueller und umfassender Datensatz. Diese Information dient als Grundlage für Analysen und trägt dabei zur systematischen Verbesserung des Angebots bei. „Mit EVI erreichen wir ein neues Level im B2B-Kundenmanagement und unterstützen damit den Vertrieb optimal bei der Akquise.“ Thomas Fösel, Prokurist und Leiter B2B-Vertrieb Süwag Vertrieb AG & Co. KG 9

EVI

TINA

Netzbetreiber Tina Crm Energiewirtschaft Energieversorger Energiedienstleister Energie Cursor Evi Praxisbeispiel Integration Neukundengewinnung Kundensegmentierung Kundenservice Informationen

Aktuelles